Für einige unserer Fortbildungen nehmen wir Prämiengutscheine für die Bildungsprämie an.

Welche das sind, erfragen Sie bitte bei uns.

 

 

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn:

  • Sie durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden.
  • Sie über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen. Auch Selbstständige, deren Einkommen nicht über der Einkommensgrenze liegt, können die Bildungsprämie bekommen, wenn die Weiterbildung für Ihre aktuelle oder zukünftige Tätigkeit relevant ist.
  • Sie das 25. Lebensjahr vollendet haben.

Es kann nur ein Prämiengutschein pro Jahr eingelöst werden. Es werden maximal 500 Euro, jedoch nicht mehr als 50% der Teilnahmekosten übernommen. Die Weiterbildung kostet maximal 1.000 Euro.

 

Bevor Sie sich bei uns anmelden, müssen Sie den Prämiengutschein beantragen So funktioniert es:

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei einer Beratungsstelle unter:

0800 2623-000 oder auf www.bildungspraemie.info

 

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.